Auftaktsworkshop in Berlin am 03.11.2018

Neue Wege für eine bessere Vernetzung und Professionalisierung von afrikanischen Organisationen in Deutschland

Der Auftaktworkshop fand am 03.11.2018 in Berlin statt!!!!

Der Zentralrat der afrikanischen Gemeinde in Deutschland wurde zwecks Strukturförderung vom BAMF finanziell gefördert, um u.a. die Professionalisierung von afrikanischen Vereinen voranzutreiben.
Unser Ziel ist die bestehenden afrikanischen Organisationen, zu stärken und besser zu vernetzen.

Um die Zusammenarbeit der bestehenden Afrikanischen Organisationen in Deutschland zu stärken und gemeinsam mit diesen Organisationen neue Perspektiven zu entwickeln, haben wir diese Workshop-Reihe : Neue Wege für eine bessere Vernetzung und Professionalisierung von afrikanischen Organisationen ausgearbeitet .

Workshop in Leipzig am 10.11.2018

10.11.2018
Workshop „Vernetzung von afrikanischen Organisationen in Leipzig“
Eine Veranstaltung des Zentralrates der afrikanischen Gemeinde in Kooperation mit Y.I.L.P. International e.V.

Im Rahmen des vom Bamf finanzierten Projekts „Strukturförderung des Zentralrates der afrikanischen Gemeinde in Deutschland“.

 

Black Berlin Biennale Finissage 2018

“Unsere Schulen müssen Rassismus und Sklaverei thematisieren. Das ist eine Frage von Aufklärung und Menschenrechtsbildung. Das muss so auch in den Bildungsplänen der Länder aufgenommen werden. Dafür müssen wir alle kämpfen”
Dr. Karamba Diaby, MdB, bei der gestrigen “Black Berlin Biennale Finissage“.

Neue Wege für die bessere Vernetzung und Professionalisierung von afrikanischen Organisationen in Berlin und Brandenburg“

Wir bedanken uns herzlich bei unserer Mitgliedsorganisation, Afrika-Rat Berlin Brandenburg, für die gute Durchführung des in Kooperation mit dem Zentralrat der afrikanischen Gemeinde in Deutschland e.V. organisierten Workshops „Neue Wege für die bessere Vernetzung und Professionalisierung von afrikanischen Organisationen in Berlin und Brandenburg“ am 03.11.2018 in Berlin.
Wir bedanken uns bei den nicht Mitgliedern des Zentralrates der afrikanischen Gemeinde in Deutschland und seinen Organisationen, die an dem Workshop teilgenommen haben und bei allen Teilnehmern. Unser Dank gilt an Mitglieder der afrikanischen Community, die aus anderen Bundesländern nach Berlin gereist sind. Danke an die Musiker/Musikerin: Djatou Touré, Ekow Alabi, Moussa Coulibaly… etc für die musikalische Begleitung.
Diese Veranstaltungsreihe wird demnächst in allen Bundesländern durchgeführt.
Mit den wenigen Finanzmittel, die uns zu Verfügung stehen, wollen wir Organisationen der afrikanischen Community, die Möglichkeit geben, bei der Planung und Durchführung der Strukturförderung vom Zentralrat der afrikanischen Gemeinde sich stark einzubringen.
Wir werden uns bemühen, alle Beschlüsse des Treffens umzusetzen. Andere Bilder der Veranstaltung werden demnächst hinzugefügt.

Starke Frauen mit Migrationshintergrund

Am 31.10.2018 will Staatsministerin Widmann-Mauz im Gespräch mit Frauen aus Migrantenorganisationen.
Der Zentralrat der afrikanischen Gemeinde in Deutschland wurde auf diesem Gipfel von Frau Adetoun Küppers-Adebisi (erste Reihe, dritte von links auf dem Bild 2, Gruppenfoto)vertreten.
Bild1: Küppers-Adebisi mit der Staatsministerin.